You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Beschreibung der Kategorien

Digitale Geschäftsmodelle

Bei dieser Kategorie können Vorschläge für innovative Geschäftsmodelle in allen Branchen eingereicht werden, die durch digitale Geschäftsprozesse und den Einsatz moderner Technik entstanden sind. Dabei kommen sowohl reine Softwarelösungen, als auch additive Fertigungsverfahren oder Plattformen in Frage. Auch Blockchain Lösungen o.ä. können für neue oder weiterentwickelte Geschäftsmodelle dienen. In dieser Kategorie steht die Praxistauglichkeit im Vordergrund, das Geschäftsmodell soll über eine Automatisierung von Geschäftsprozesse hinaus gehen und dem Unternehmen neue oder weiterentwickelte Geschäftsfelder eröffnen.

Produkte zur digitalen Vernetzung

Eingereicht werden können bereits entwickelte Produkte, welche digitale Erweiterungen, Schnittstellen oder Komponenten aufweisen, die andere Komponenten oder Akteure miteinander vernetzen. Dies können z.B. ganze Unternehmen oder einzelne Geschäftsbereiche im Sinne einer kooperativen Wertschöpfung sein, aber auch in- und externe Softwaresysteme, einzelne Menschen, verschiedene Partner oder sonstige Objekte. In diese Kategorie fällt auch der Bereich der Sensorik. Berücksichtigt werden Neuentwicklungen oder die Nachrüstung bestehender Maschinen, Werkzeuge o.ä. mittels digitaler Schnittstellen und Komponenten. Im Vordergrund steht die smarte Aufwertung der Produkte durch eine erweiterte Kommunikationsfähigkeit z.B. mittels Künstlicher Intelligenz, Machine Learning, RFID, drahtloser Vernetzung und/oder sonstiger Sensorik. Reine Softwarekomponenten oder Hybridformen sind denkbar.

Bei der Einreichung ist darauf zu achten, dass der Mehrwert des datenbasierten Produktes hinsichtlich der Vernetzung innerhalb des Unternehmens bzw. der Organisation oder auch über die Unternehmens- bzw. Organisationsgrenzen hinweg stichhaltig begründet wird. Insbesondere sind der Praxis- und Marktbezug sowie die Relevanz für das zugrunde liegende Geschäftsmodell und die damit einhergehenden Vorteile darzulegen. Etwaige Grenzen des Ansatzes sind im Sinne einer kritischen Auseinandersetzung mit dem eigenen Produkt anzuführen.

Open-Source-Lösungen

Im Rahmen des „Digital- und Open-Source-Preis Thüringen“ wird der Begriff Open Source bewusst weit definiert. Neben Open-Source-Software umfasst dies auch Open Content, Open-Source-Hardware und Open-Access- Lösungen. Durch den Wettbewerb soll die Sichtbarkeit von Open-Source-Lösungen in Thüringen erhöht und die öffentliche Diskussion über das Thema angeregt werden.
Bewerben können sich Unternehmen und Institutionen mit Sitz in Thüringen, die entweder:

Bewerbungsformular

Ansprechpartner

Benny Schneider

Kategorien

Kategorie 1: Digitale Geschäftsmodelle

Kategorie 2: Produkte zur digitalen Vernetzung

Kategorie 3: Open-Source-Lösungen